Futtermittel aus nachhaltiger und extensiver  Erzeugung.


Unser Premium-Heu wächst auf ausgewählten Flächen im Landschaftsschutzgebiet "NATURA 2000" rund um den "Schollener See", welche nach biologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet werden.

Somit finden künstlicher Dünger und Pestizide keine Anwendung.

Ein sorgfältiger Reifezeitpunkt sowie schonende und sorgsame Trocknung sorgen für beste Qualitäten der verschiedenen Sorten.

 

VON DER MAHD, ÜBER DIE TROCKNUNG, ZUM FERTIGEN BALLEN


WANN IST DER BESTE ZEITPUNKT FÜR DIE MAHD?



Die Heuernte ist stark abhängig von der Witterung und dem Wachstum der Pflanzen.

Für den richtigen Zeitpunkt muss das Wetter trocken sein. Der erste Schnitt sollte am Anfang bis zur Mitte der Blüte erfolgen.

Der Schnittzeitpunkt entscheidet über die Inhaltsstoffe des Heus. 

Grundsätzlich kann man sagen, je später geschnitten, desto mehr Rohfaser, weniger Eiweiß und Aminosäuren und weniger Energie beinhaltet das Heu.

 

"NATURA" Pferdeheu wird erst nach dem 15.06. geerntet!



AUF DIE RICHTIGE TROCKNUNG KOMMT ES AN.




Nach dem Schnitt wird das Heu mit dem Wender aufgefächert, somit ist die beste Trocknung aller Pflanzen gewährleistet.

Unser Heu Trocknet in der Regel 6-7 Tage und wird täglich schonend gewendet und am Tag des Ballenpressen geschwadet, um eine vollständige und gleichmäßige Trocknung zu gewähren.

Auch dickere Pflanzenteile und Rispen können vollständig trocknen.

Somit gewährleisten wir, im Einklang mit der Natur, eine hohe Qualität und können auf eine umweltschädliche, weil energieintensive künstliche Trocknung, vollständig verzichten.




IN DIE RICHTIGE FORM GEBRACHT.





Für Pferdeheu empfiehlt sich das Pressen mit einer Kleinballenpresse zu 1,25 m und ca. 250 Kg schweren Rundballen, da hier nicht so dicht gepresst wird und somit das Heu auch im Ballen noch nachtrocknen kann.

     

Generell sollte Heu ausschließlich so trocken wie möglich eingefahren werden.

 

 




RICHTIG GELAGERT, IST DIE HALBE MIETE.





Unsere ca. 250 Kg schweren und 1,25 m großen Rundballen sollten bis zur Fütterung, ohne direkten Bodenkontakt z.B. auf Paletten unter einem speziellen atmungsaktiven Vlies oder besser in der Scheune bzw. unter Dach, trocken und möglichst staubfrei gelagert werden.

So behalten die Ballen lange ihre hohe Qualität.

Wir lagern mittlerweile alle Heuballen direkt nach dem Pressen in gut belüfteten Stallgebäuden ein und gewährleisten somit beste Qualität für unsere Kunden und insbesondere unsere eigenen Pferde.





RICHTIG TRANSPORTIERT, GÜNSTIG GELIEFERT.



INTERRESSE? Hier geht's zu unseren Produkten...

Sie sind Händler oder Großabnehmer?

Große Mengen - zu kleinen Preisen!



Unser Gutshof ist zwischen Elbe und Havel dem wunderschönen “Naturpark Westhavelland” am Vogelschutzgebiet "Klietzer Heide" und nahe dem Naturphänomen "Schollener See" mit seinen schwimmenden Inseln gelegen.

Bis zu den „Toren Berlins“ sind es gerade mal ca. 80 km Fahrstrecke.

Google-Maps Routenplanung

Kooperationsbetrieb "Landwirtschaft"

Um unsere Kapazität und Produktpalette zu erweitern, haben wir eine Kooperation mit dem Landwirtschaftsbetrieb "Paul Henschke" vereinbart. Dies ermöglicht uns, ihnen unseren Kunden, regionale Produkte in ausreichender Menge und herausragender Qualität zu einem fairen Preis anbieten zu können. 


 

Paul Henschke

Mühlberg 6
39524 Scharlibbe
+49 1631806430
Google-Maps Routenplanung


 

sendungsverfolgung.natura-24.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.